Literatur im Waschhaus
 (Wesselyring 51, Rückseite von Meleks Minimarkt
22297 Hamburg - zwischen Stadtpark und City-Nord; 
Buslinie 20, 26 und 179 bis Jahnring-Mitte oder U1 bis U-Bahn Alsterdorf)


Programm für

September 2016


Sonntag, den 4. September 2016, 16.00 Uhr
408. Waschhauslesung
Die Walter-Kempowski-Preisträgerin HEIKE SUZANNE HARTMANN-HEESCH liest neue Erzählungen aus ihrer Sammlung "Sprachverlust". Die Autorin wird seit ihrer Lungentransplantation 2010 mit einer Beatmungsmaschine invasiv beatmet, zunächst rund um die Uhr,jetzt nur noch nachts. In ihrer Texten beschreibt sie eindringlich, wie ihre zwischenmenschliche Kommunikation erschwert wird, aber zugleich eine neue Intensität erfährt.

Sonntag, den 11. September 2016, 16.00 Uhr
409. Waschhauslesung
Aus erster Hand: HASAN TURAL berichtet und diskutiert über die aktuelle Entwicklung in der Türkei seit dem
gescheiterten Putschversuch im Juli - unter besonderer Berücksichtigung des türkisch-kurdischen Konflikts. Der Referent lehrt Islamwissenschaft an der Hamburger Akademie der Weltreligionen und ist Leiter des Schülerhilfs- und Kulturvereins in Wilhelmsburg.

Sonntag, den 18. September 2016, 16.00 Uhr
410. Waschhauslesung
Kaum zu glauben: Der Deutsch-Iraker Dr. BASSIM AL-SHADIR pendelt seit zehn Jahren regelmäßig zwischen Hamburg und Bagdad. Er gehört der religiösen Minderheit der Mandäer an, ist Maler und Autor und berät die irakische Regierung in Umweltfragen. Er berichtet über das alltägliche Leben in Bagdad "zwischen Hoffen und Bangen" und über den Kampf gegen den "IS" und seine Verbündeten.

Sonntag, den 25. September 2016, 16.00 Uhr
Der linke Quer- und Freidenker DIETER SCHÜTT , der seit einem halben Jahrhundert allmonatlich die Zeitschrift "DER FUNKE" herausgibt, stellt sein neues "Buch MUMA" vor: darin reflektiert er über den Zusammenhang von Spiritualität und historischem Materialismus und schlägt einen geistesgeschichtlichen Brücke vom Propheten Mohammed zum Revolutionär Mao Tse Tung.


Der Eintritt zu den Lesungen ist frei.
Um eine kleine Spende für Kaffee, Tee, Kuchen und Raummiete wird gebeten.

Die LiteraturWerkstatt Waschhaus Wesselyring trifft sich am Montag,
dem 5.9. und 19.9.2016 jeweils um 10.00 Uhr im Waschhaus.



Die Waschhauslesungen und die Schreibwerkstatt werden von dem Schriftsteller
PETER SCHÜTT geleitet
(Postanschrift: Wesselyring 45, 22297 Hamburg,
Telefon: 040/462098,
Mail: drpeterschuett@yahoo.de)






Zurück zur Startseite